Brown Honey Ale
Specifics
General Information
Method: All Grain

Aus BYO:

- Honig beim Würzekochen: macht das Bier stärker, aber fügt kaum Aroma hinzu
- Honig zur Hauptgärung hinzugeben: Deutliches Honigaroma, je nach Honigmenge. Honig muss aber pasteurisiert werden, damit Mikroorganismen und wilde Hefen abgetötet und Enzyme denaturiert werden. So geht's:

- höhere Maischtemperatur wählen (68-72 °C) damit genügend Dextrine entstehen um den über den Honig zugeführten Zucker zu kompensieren

- Evt. Brauwassermenge reduzieren, damit im Gärfass ausreichend Platz für das hinzuzugeben Honig-Wasser-Gemisch vorhanden ist

- Pasteurisieren:

- Backofen auf 80 °C vorheizen
- Den Honig in einen desinfizierten Topf geben und auf dem Herd auf 80 °C erhitzen. Gelegentlich rühren damit der Honig nicht anbrennt
- Wenn 80 °C erreicht sind, den Topg abdecken und in den Ofen stellen. Dort bei 80 °C für 2,5 Stunden stehen lassen.
- Den Honig auf Raumtemperatur bringen, z.B. im Wasserbad

- Nun den Honig in abgekochtes Wasser geben. Daumenregel: 450 g Honig in 3,785 l ergeben ein SG von 1.032-1.038. Ziel: Ein Honig-/Wassergemisch mit einem SG-Wert, der dem OG-Wert der Würze entspricht.

- Den Honig "at high krausen" zum Bier geben

- Honigmenge (% von den fermentables):

- 3 to 10 percent honey produces a subtle, floral flavor and delicate aroma

- 11 to 30 percent produces a robust honey flavor that should be balanced by strong hop flavors, spices, or darker specialty malts; above

- 30 percent produces beer dominated by honey flavor, which verges on being what medieval brewers called “braggot.”

 

Rezept: Da 1,35 kg Honig hinzugefügt werden, wurde die Menge an PA Malz entsprechend reduziert.

Scale Recipe
Enter desired final yield (volume):
 liters  
Reference
Malts and Grains
9.65 kilograms 85.8% of grist
0.40 kilograms 3.6% of grist
0.40 kilograms 3.6% of grist
0.30 kilograms 2.7% of grist
0.50 kilograms 4.4% of grist
11.25 kilograms 100% of grist
Non-Fermentables
7 g Yeast Nutrient @ 17 minutes  
Reference
Hops
Boil
Total Boil Time: 90 minutes
Reference
Yeast
Name: English Ale
Manufacturer: White Labs
Product ID: WLP002
Type: Ale
Flocculation: Very High
Attenuation: 66%
Temperature Range: 18–20°C
Amount: 3000 ml
Procedure

Hefestarter
3,56 l Hefestarter (OG: 1.038) mit 445 g Moss ME am 21.09.2016 abends angesetzt. 

Maischeschema
Einmaischen @ 70 °C
90 min @ 70 °C
10 min @ 78 °C

Braumeister am Vortag mit 55 l Wasser befüllt; T=16 °C 

Brautag 

12:15 Braumeister eingeschaltet

16:21 Eingemaischt; Programmstart

16:41 PP; gerührt. Maische recht locker

17:14 PP; gerührt

17:58 Ende 1. Rast

18:08 Beginn 2. Rast

18:18 Ende 2. Rast. Malzrohr hoch.

18:24 Start Aufheizen zum Kochen; SG: 1.055

18:45 Gespült mit 2x 5,5 l Wasser @ 78 °C

19:05 Pre-boil: SG: 1.052; 2,5 cm > 55 l

19:12 Würze kocht

19:38 Bitterhopfen hinzugefügt

20:08 Aromahopfen hinzugefügt

20:21 Hefenahrung hinzugefügt

20:23 Kühler in den Kessel gestellt, Deckel drauf

20:38 Kochen beendet -- Wasser marsch!

21:45 OG: 1.058

22:02 Fertig abgefüllt

22:12 Fertig belüftet und gepitcht

22:28 Gärfass im Gärschrank. Starttemperatur: 18,2 °C

23:50 Alles sauber

Gärung

23.09. 22:28 Starttemperatur = 18,2 °C; Thermostat auf 18,2 °C eingestellt

24.09. 11:00 1 Plopp/3-4 Sek., T=18,3 °C, Kühlung vom Gärschrank läuft
           13:40 1 Plopp/2 Sek., T=18,4 °C, Kühlung vom Gärschrank läuft
           17:00 1 Plopp/Sek., T=18,2 °C

25.09. 18:15 Honig: 3x 450 g Dänischen Honig in einen Topf gegeben; die
                     Honigbecher mit Wasser ausgespült und die Wasser-Honig-Lösung
                     ebenfalls in den Topf gegeben. Den Honigtopf auf dem Herd auf
                     80 °C erhitzt und danach für 2,5 Stunden im Backofen bei 80 °C
                     pasteurisiert. 4,5 l Wasser abgekocht und abgekühlt. Honig-
                     Wasser-Lösung ins Wasser gegeben; 6 l @ SG 1.076;
                     neues OG: 1.060. HW-Lsg. durch einen Trichter im Gärspundloch
                     des Gäreimerdeckels zum Bier gegeben. Temperatur des Bieres
                     steigt auf 18,8 °C so dass die Kühlung anspringt.
           19:55 1 Plopp/Sek.; T=18,5 °C

26.09. 07:00 1 Plopp/2 Sek.; T=18,4 °C; Estergeruch
           22:35 1 Plopp/5 Sek.; T=18,4 °C

27.09. 17:10 Kein Ploppen mehr sichtbar. Thermostat auf 19 °C eingestellt.

07.10. 20:00 Gäreimer ins Gärzimmer gestellt um den Gärschrank für das
                     nächste Bier freizumachen. Dort ca. 19 °C

20.10. Abfüllung; FG: 1.015

Fermentation
Primary: 4 days @ 18,2° C
Secondary: 13 days @ 19° C
Tasting Reviews
print logprint default Output to Beer XML
More BrewBlogs
Heldige Hans 2020/3 Jul 31, 2020
Heldige Hans 2020/2 Jul 28, 2020
Cider Jul 23, 2020
Blonde Jul 11, 2020
Gose May 30, 2020
Heldige Hans 2020/1 May 3, 2020
Flanders Red Apr 21, 2020
Norwegian Farmhouse A... Apr 16, 2020
<< <  More  [1] 2 3 4 5 > >>
Brew Status
BarleywineBottled
Berliner WeißeBottled
BlondeBottled
Brown AleBottled
Brown Honey AleBottled
Dark MildBottled
Double PlumBottled
Flanders RedBottled
GoseBottled
LambicBottled
Outmeal StoutBottled
Pastry StoutBottled
Pastry Stout IIBottled
Quick & Dirty Fla...Bottled
SaisonBottled
Saison Rouge 2017Bottled
Schwarzwälder KirschBottled
Scottish ExportBottled
Session APA (Barleywi...Bottled
Smoked StoutBottled
Stout Stout (Sweet Cr...Bottled
Stout Stout (Sweet Cr...Bottled
Tres LechesBottled
Vienna LagerBottled
WeizenBottled