Brown Ale
Specifics
Reference
Style:
Brew Date: September 22, 2017
Tap Date: October 11, 2017
Yield: 44,3 liters
Reference
Color (EBC/SRM):
39/19.8
Bitterness (Calc): 28 IBU (Tinseth)
BU/GU: 0.52
Calories: 180 (12 ounces)
ABV: 5.1%
ABW: 4%
Batch No: 2017/14
OG: 1.054
OG (Plato): 13.33° P
Reading 1: 1.016  (9 days)
Reading 2: 1.016  (15 days)
FG: 1.016
FG (Plato): 4.08° P
Real Extract: 5.75° P
App. Atten.: 69.4%
Real Atten.: 56.9%
Status: Bottled
General Information
Method: All Grain
Scale Recipe
Enter desired final yield (volume):
 liters  
Reference
Malts and Grains
9.65 kilograms 85.8% of grist
0.40 kilograms 3.6% of grist
0.40 kilograms 3.6% of grist
0.30 kilograms 2.7% of grist
0.50 kilograms 4.4% of grist
11.25 kilograms 100% of grist
Non-Fermentables
7 g Yeast Nutrient @ 15 minutes  
11 g Super Moss @ 15 minutes  
Reference
Hops
Boil
Total Boil Time: 90 minutes
Reference
Yeast
Name: Hefeweizen Ale
Manufacturer: White Labs
Product ID: WLP300
Type: Wheat
Flocculation: Low
Attenuation: 74%
Temperature Range: 20–22°C
Procedure

Hefe
Hefe (gewaschen) von Batch 2017/12 (Weizen, abgefüllt am 14.09.) verwendet. Wurde seitdem im Kühlschrank gelagert.

Maischeschema
Einmaischen @ 70 °C
90 min @ 70 °C
10 min @ 78 °C

Braumeister am Vortag mit 60 l Wasser befüllt; T=15 °C. Malz auch am Vortag geschrotet.

Brautag 

15:47 Eingemaischt; Programmstart

16:07 PP, gerührt

17:45 Maischen  beendet. Während des Maischens den ZKT vorbereitet. Alle
          Ventile, Dichtungen, Fittings etc. abmontiert und in StarSan desinfiziert.

17:52 Malzrohr hoch

18:12 Gespült mit ca. 11,5 l Wasser @ 78 °C

18:34 Malzrohr entfernt. Pre-boil: 58 mm > 55 l, SG: 1.047

18:44 Würze kocht. Alle Zubehörteile des ZKTs aus StarSan genommen und am
          ZKT montiert.

19:14 Bitterhopfen hinzugefügt

19:44 Aromahopfen hinzugefügt

19:58 Hefenahrung und SuperMoss hinzugefügt

20:07 Schläuche, Kühler etc. angeschlossen, Whirlpoolrohr im Braumeister
          eingehängt

20:10 Pumpe eingeschaltet, Zirkulieren von heißer Würze zum Desinfizieren von
          Schläuchen, Pumpe und Kühlern

20:14 Kochen beendet, weiterhin Zirkulation ohne Wasserkühlung

20:24 Wasser Marsch!

20:40 T=19 °C - Beginn Abfüllung in ZKT. Ca. 2 l Würze sur dekantieerten Hefe
          gegeben

21:00 Fertig abgefüllt. T=18,4 °C. OG: 1.054

21:58 1,2 l Trub durch Bodenventil abgelassen

22:15 Belüftet mit 1 l O2/Min. für 2 Min. Gepitcht; Hefe schien im
          Erlenmeyerkolben schon mit der Gärung begonnen zu haben.

23:20 Alles sauber und fast alles weggeräumt

Gärung

23.09. 07:45 1 Blubb/5 Sek.
           14:30 1 Blubb/1-2 Sek.
           20:55 2 Blubb/Sek.

24.09. 12:00 1 Blubb/Sek., Schwefelgeruch
           20:30 1 Blubb/2 Sek.; Thermostat auf 18,5 °C (Heizung nicht
                        angeschlossen)

25.09. 07:15 1 Blubb/6 Sek., Schwefelgeruch, Thermostat auf 19,0 °C (ohne
                     Heizung)
           17:25 1 Blubb/20 Sek. T=18,9 °C, Heizung angeschlossen
           22:20 1 Blubb/30 Sek.; Thermostat auf 19,5  °C

01.10. 10:45 SG: 1.016

07.10. 16:00 SG: 1.016; 1,5 l Hefe durch Bodenventil abgelassen

10.10. 19:00 SG: 1.016; 0,75 l Hefe durch Bodenventil abgelassen.
                     Cold crash eingeleitet - Thermostat auf 2,5 °C eingestellt

11.10. 08:00 T=11,8 °C
           22:00 Fertig abgefüllt. T=8,0 °C. Zum ersten Mal "O2-frei" abgefüllt
                     (zumindest in die Fässer). Keg #19 und #26

12.10. ZKT gereinigt - noch ca. 1,5 l Hefe und Bier abgelassen.

 

Tasting Reviews
print logprint default Output to Beer XML
More BrewBlogs
Pilsner Mar 13, 2020
Bloody Mary test batc... Mar 6, 2020
Mjød 20-02-23 Feb 23, 2020
Outmeal Stout Feb 7, 2020
Saison Jan 17, 2020
Scottish Export Dec 8, 2019
Blend beer Dec 5, 2019
Heldige Hans Nov 23, 2019
<< <  More  [1] 2 3 4 5 > >>
Brew Status