Schwarzwälder Kirsch
Specifics
General Information
Reference
Malts and Grains
7.00 kilograms 70.6% of grist
0.68 kilograms 6.9% of grist
0.50 kilograms 5% of grist
0.50 kilograms 5% of grist
0.22 kilograms 2.2% of grist
0.22 kilograms 2.2% of grist
0.45 kilograms 4.5% of grist
0.34 kilograms 3.4% of grist
9.91 kilograms 100% of grist
Adjuncts
1.40 kilograms Fruit - Cherries, Raw or Frozen  
0.00 kilograms Candi Sugar, Amber  
Non-Fermentables
5 Vanilla Bean  
300 g Cacao Nibs  
3 g Yeast Nutrient @ 15 minutes  
6 g Super Moss @ 15 minutes  
Reference
Hops
Boil
Total Boil Time: 90 minutes
Reference
Yeast
Name: Safale English Ale
Manufacturer: Fermentis
Product ID: S-04
Type: Ale
Flocculation: Medium
Attenuation: 73%
Alcohol Tolerance: Medium
Temperature Range: 18–21°C
Amount: 60 gr
Procedure

Bier wird auf Blichmann-BoilerMaker-Brauerei gebraut.

Am Vortag Malz geschrotet und den Braumeister (=HLT) mit ca. 58 l Wass befüllt. T=7 °C.

Wasserjustierung: 5,5 g CaSO4, 11,6 g CaCl; --> pH=5,55

Brautag

10:48 Anheizen des HLTs; Zieltemperatur: 77 °C. Minerale hinzugefügt.

13:09 Fertig eingemaischt. T=66 °C; Heizplatte steht auf Stufe 1. Zieltemperatur
          war 68 °C; versuchen, die Temperatur über die Heizplatte etwas zu
          erhöhen -- daher Heizplatte auf Stufe 3. Maischebottich ist recht voll so
          dass wir wohl kein Autosparge werden machen können, da die
          Verschraubung im Malz vergraben ist.

13:35 Nach einer Weile wird es zu warm -- Temperatur in der Maische steigt auf
          71 °C. Auch kräftiges Rühren und Würzerezirkulieren mit Hilfe der Pumpe
          hilft nicht; daher 1 l kaltes Wasser hinzugegeben und weiter gerührt. T jetzt
          wieder 68 °C.

14:28 Pumpe aus -- Läuterruhe. Maische jodneutral.

15:08 HLT auf 80 °C eingestellt. Alles vorbereitet zum Läutern.

15:12 Beginn Rezirkulieren. Heizplatte auf Stufe 1,5

15:19 Würze läuft klar, soweit sich das bei dem dunklen Bier beurteilen lässt.
          Beginn Läutern

16:23 Ca. 7 gal/25,5 l Würze gesammelt. SG der Würze, die am Ende aus dem
          Maischebottich lief: 1,045

16:30 Pre-boil SG: 1,078 -- lt. BYO-Rezept sollten es mindestens 1,072 sein :-)

17:15 Würze kocht

17:45 Bitterhopfen hinzugefügt

18:30 Hefenahrung und SuperMoss hinzugefügt

18:35 Whirlpool an

18:45 Heizplatte aus

18:50 Wasser marsch!

19:10 Fertig abgefüllt

20:20 Hefe rehydriert (8 Packg. S-04 in 1 l Wasser - zuvor abgekocht und
          abgekühlt)

20:25 Ca. 600 ml Trub abgelassen.

20:35 Hefe gut gerührt -- es hatten sich viele Klumpen gebildet. Gepitcht; belüftet
          mit O2 (1 l/Min für 2 Min.). OG=1,083

21:15 Abendessen

23:00 Alles sauber

Gärung

01.12. 20:35 T=18 °C

02.12. 01:10 1 Plopp/15 Sek. :-)
           13:00 1 Plopp/2 Sek. -- Thermostat auf 18,5 °C
           22:00 1 Plopp/Sek. -- Thermostat auf 19,0 °C

03.12. 07:00 1 Plopp/Sek.
           17:20 1 Plopp/2,5 Sek. -- Thermostat auf 19,5 °C

04.12. 07:00 1 Plopp/30 Sek. -- Thermostat auf 20,0 °C
           18:45 Probe gezogen. SG: 1,036. Bier schmeckt recht röstig-bitter und
                     schokoladig.
                     1,4 l Kirschpüree hinzugegeben - OG: ca. 1,123. Püree besteht zu
                     10 % aus Zucker.
                     Temperatur sinkt auf 19,5 °C durch das relativ kalte Kirschpüree
                     (nicht rechtzeitig genug aus dem Kühlschrank geholt);
                     Thermostat auf 20,5 °C; jetzt 1 Plopp/11 Sek.

05.12. 07:20 1 Plopp/10 Sek. -- Thermostat auf 21,0 °C
           17:20 1 Plopp/13 Sek. -- Thermostat auf 21,5 °C

06.12. 20:00 Thermostat auf 22,0 °C

Tasting Reviews
print logprint default Output to Beer XML
More BrewBlogs
Schwarzwälder Kirsch Nov 30, 2018
Weizen Nov 9, 2018
Tres Leches Nov 2, 2018
Tandembryggeriets Jul... Oct 26, 2018
Dark Mild Oct 12, 2018
Two Cyclists Sep 21, 2018
Heldige Hans Sep 7, 2018
Berliner Weiße Aug 7, 2018
<< <  More  [1] 2 3 4 5 > >>