Family Pilsner
Specifics
General Information
Method: All Grain
Scale Recipe
Enter desired final yield (volume):
 liters  
Reference
Malts and Grains
10.50 kilograms 84.7% of grist
1.30 kilograms 10.5% of grist
0.60 kilograms 4.8% of grist
12.40 kilograms 100% of grist
Reference
Hops
Boil
Total Boil Time: 90 minutes
Reference
Yeast
Name: German Lager
Manufacturer: White Labs
Product ID: WLP830
Type: Lager
Flocculation: Medium
Attenuation: 76%
Temperature Range: 10–13°C
Amount: 8000 ml
Procedure

Hefestarter
2 Packg. WLP830 (mfg 15.10.2017 - 50 % viability) zu Starter aus 2 l Wasser und 200 g DME gegeben. Am 22.12 auf den Magnetrührer gestellt und für einen Tag rühren lassen. Am 24.12. 8 l Starter angefertigt und die Hefe des ersten Starters auf zwei Erlenmeyerkolben verteilt (jeder 4 l Starterwürze). Bis zum 25.12. rühren lassen. Eine der Erlenmeyerkolben ist etwas übergelaufen.

Maischeschema
Einmaischen @ 40 °C
20 min @ 40 °C
20 min @ 50 °C
60 min @ 68 °C
10 min @ 78 °C

Brautag
Am Vortag den Braumeister mit 60 l Brauwasser befüllt -- T=6 °C

09:24 Beginn Aufheizen auf Einmaischtemperatur. T=11 °C

10:32 Eingemaischt, Programmstart

10:53 Ende 1. Rast

11:02 Beginn 2. Rast

11:22 Pumpenpause, Rühren. Maische sehr fest

11:27 Ende 2. Rast, Abbrechen weil in Pumpenpause am Fühler bereits 68 °C erreicht

11:45 PP; gerührt

11:59 Zurück auf Automatik

12:01 Beginn 3. Rast

13:01 Ende 3. Rast

13:13 Beginn 4. Rast

13:23 Maischen beendet

13:28 Malzrohr hoch

13:29 Beginn Aufheizen auf Kochtemperatur

13:35 Mit 12,5 l Wasser heißem Wasser (78,5 °C) gespült

13:56 Malzrohr raus

14:00 Pre-boil SG: 1.057R/1.054H; 63 l

14:05 6,5 l Wasser zum Verdünnen hinzugegeben

14:12 Pre-boil SG: 1.051R/1.050H; 69,5 l --> 93 % brewhouse efficiency

14:20 Würze kocht

14:49 Bitterhopfen rein

15:21 Bitter-/Aromahopfen rein

15:31 Hefenahrung drin

15:40 Alles angeschlossen; Start Whirlpool

15:42 Aromahopfen rein

15:53 Kühlwasser marsch!

16:25 Start Abfüllung in den ZKT

16:45 Fertig abgefüllt: 47 + 4 Liter. OG: 1.055

17:13 Ca. 5,8 l Trub

17:40 1,25 l Trub aus ZKT abgelassen

17:59 Belüftet mit O2 und Hefe gepitcht. T=11,5 °C

19:45 Alles sauber

Gärung

26.12. 18:00 T=11,5 °C, Thermostat auf 11,3 °C

27.12. 20:20 Ca. 1 Plopp/Min.

28.12. 09:45 Ca. 1 Plopp/Min.
           16:10 Ca. 1 Plopp/12 Sek.

29.12. 12:00 Kein Ploppen mehr - aber Bier muss gelegentlich gekühlt werden,
                     um es auf 11 °C zu halten.

06.01. 13:10 SG: 1.023

14.01. 18:00 SG: 1.012 - Bier schmeckt immer noch recht süß, weniger
                     Hopfenaroma als letzte Woche

21.01. 19:00 SG: 1.010 - weniger Süße, deutliche Bitterkeit, vor allem im
                     Abschluss. Schon jetzt ein gutes Standard-Pils!
           19:15 Thermostat auf 15 °C

22.01. 20:00 T=15,1 °C

23.01. 17:00 Cold crash eingeleitet Thermostat auf 0,5 °C

24.01. 18:30 T=7,2 °C

25.01. 17:20 T=4,4 °C

28.01. 17:00 T=2,3 °C

Abfüllung

28.01. Abfüllung in Keg #21 und #28 sowie Flaschen. FG: 1.010

Tasting Reviews
print logprint default Output to Beer XML
More BrewBlogs
Schwarzwälder Kirsch Nov 30, 2018
Weizen Nov 9, 2018
Tres Leches Nov 2, 2018
Tandembryggeriets Jul... Oct 26, 2018
Dark Mild Oct 12, 2018
Two Cyclists Sep 21, 2018
Heldige Hans Sep 7, 2018
Berliner Weiße Aug 7, 2018
<< <  More  [1] 2 3 4 5 > >>