Norwegian Farmhouse Ale
Specifics
General Information
Method: All Grain
Scale Recipe
Enter desired final yield (volume):
 liters  
Reference
Malts and Grains
6.20 kilograms
Best Weizenmalz hell
49.7% of grist
4.50 kilograms 36.1% of grist
0.20 kilograms 1.6% of grist
0.82 kilograms 6.6% of grist
0.25 kilograms 2% of grist
0.50 kilograms 4% of grist
12.47 kilograms 100% of grist
Adjuncts
0.50 kilograms Rice Hulls  
0.85 kilograms Flaked Oats  
Non-Fermentables
7.5 g Yeast Nutrient @ 15 minutes  
12 g Super Moss @ 15 minutes  
Reference
Hops
Boil
Total Boil Time: 90 minutes
Reference
Yeast
Name: Voss kveik
Manufacturer: Lallemand
Type: Ale
Flocculation: High
Attenuation: 75-85%
Alcohol Tolerance: Medium
Temperature Range: -4–4°C
Amount: 24 gr
Procedure

Malz am 15.04. geschrotet und den Braukessel mit 60 l Brauwasser @ 6 °C befüllt.

Maischeschema

Einmaischen: 37 °C
15 min @ 44 °C Glucanaserast
  5 min @ 55 °C Eiweißrast
60 min @ 68 °C Kombirast
10 min @ 78 °C Mash-out

Brautag

04:51 Beginnn Aufheizen auf Einmaischtemperatur

05:31 T=37 °C - klar zum Einmaischen

05:43 Fertig eingemaischt -- Programmstart; Aufheizen zur Glucanaserast

05:52 Beginn Glucanaserast

06:07 Ende Glucanaserast

06:22 Beginn Eiweißrast

06:27 Ende Eiweißrast

06:48 Beginn Kombirast

07:25 PP; gerührt. Nach Wiederanlaufen der Pumpen laute
          Pumpengeräusche.Kurz danach "offizielle" Pumpenpause. Danach drang
          Würze unter dem Malzrohr hervor, dadurch verminderte Zirkulation durch
          das Malzrohr.

07:53 Kombirast beendet

08:05 Beginn Mash-Out

08:14 Ende Mash-Out

08:30 Malzrohr hoch -- gespült mit ca. 13,25 l Wasser @ 78 °C; warten, dass alles
          durchgelaufen ist.

08:44 Malzrohr entfernt -- Beginn Aufheizen auf Kochtemperatur

09:18 Würze kocht. Pre-boil: 64 l; SG: 1,048R; Ausbeute: 78 %

09:48 Bitterhopfen hinzugegeben

10:28 Hefenahrung und SuperMoss hinzugefügt

10:38 Beginn Whirlpool

10:49 Kochen beendet, Aromahopfen hinzugegeben. Post-boil: 60 l

10:50 Wasser marsch!

11:00 Beginn Abfüllung

11:12 Fertig abgefüllt -- ca. 46 l in Gärfass #1. T während der Abfüllung 35-40 °C
          (Inline-Thermometer). Gärfass steht auf Heizplatte, angeschlossen an
          Thermostat mit Temperaturfühler im Fass. Thermostat eingestellt auf
          37,4-37,5 °C

13:16 Fertig belüftet und gepitcht. Zuvor O2-Flasche und -Druckminderer
          gewechselt. Läuft nicht richtig -- vielleicht mal neuen Druckminderer
          anschaffen. Gärfass isoliert mit 2 Isomatten.

13:36 4 l Trub aus Braukessel

Gärung

16.04. 13:40 Starttemperatur 31,0 °C; Thermostat eingestellt auf 37,4-37,5 °C

17.04. 08:00 T=37,4 °C -- kräftiger Bananengeruch im Gärzimmer, den man auch
                     im Wohnzimmer noch vernehmen kann.

18.04. 10:00 T=34,0 °C

19.04. 17:12 T=31,4 °C

21.04. 15:30 T=31,0 °C; gesampelt: fruchtig, karamell, wenig Körper,
                     Aromahopfen, gut balanziert. SG=1,013

22.04. 14:15 Isolierung entfernt, Heizung aus

Abfüllung

22.04. 17:00 Abfüllung in Kegs #27 und #28 und 12 Fl. A'berger. Kegs mit Starsan
                    gefüllt und mit CO2 leergedrückt. Dann Keg #27 geöffnet und
                    Zuckerlake hinzugefügt (bei #28 wurde das zunächst vergessen --
                    nachgeholt, nachdem das Keg gefüllt war). Keg #27 ist sehr voll
                    geworden - ca. 1 cm unter Oberkante Öffnung. Flaschen wurden
                    direkt vom Hahn des Speidel-Fasses abgefüllt. Nach der Abfüllung alles ins Gästezimmer gestellt zur Nachgärung; Heizung auf 25 °C.

Tasting Reviews
print logprint default Output to Beer XML
More BrewBlogs
Güstrower Kniesenack Oct 22, 2020
Kölsch Oct 16, 2020
Pumpkin Ale Sep 26, 2020
Gose Sep 4, 2020
Heldige Hans 2020/3 Jul 31, 2020
Heldige Hans 2020/2 Jul 28, 2020
Cider Jul 23, 2020
Blonde Jul 11, 2020
<< <  More  [1] 2 3 4 5 > >>