Flanders Red
Specifics
General Information
Method: All Grain
Reference
Malts and Grains
4.00 kilograms 33.2% of grist
5.00 kilograms 41.4% of grist
0.74 kilograms 6.1% of grist
0.70 kilograms 5.8% of grist
0.60 kilograms 5% of grist
1.03 kilograms 8.5% of grist
12.07 kilograms 100% of grist
Adjuncts
0.25 kilograms Rice Hulls  
Non-Fermentables
7 g Yeast Nutrient @ 30 minutes  
10 g Super Moss @ 17 minutes  
Reference
Hops
Boil
Total Boil Time: 90 minutes
Reference
Yeast
Name: Belle Saison
Manufacturer: Lallemand
Type: Ale
Flocculation: Low
Attenuation: 80-90%
Alcohol Tolerance: Medium
Temperature Range: 15–35°C
Amount: 24 gr
Procedure

Maischeschema
Einmaischen @ 44 °C
1. Rast 15 min @ 44 °C
2. Rast 15 min @ 52 °C
3. Rast 60 min @ 70 °C
4. Rast (Mash-out) 10 min @ 78 °C

Brautag, Teil 1 - 21.04.2020

12:27 Braumeister mit 60 l Brauwasser @ 7 °C befüllt, programmiert, Beginn
          Aufheizen auf Einmmaischtemperatur

13:31 Eingemaischt -- Beginn Glucanaserast

13:47 Ende Glucanaserast

13:58 Beginn Eiweißrast

14:13 Ende Eiweißrast

14:38 Beginn Verzuckerungsrast

15:05 PP; gerührt. Etwas Kompaktion im oberen Bereich des Mlazrohres.

15:41 Ende Verzuckerungsrast

15:54 Beginn Mash-Out

16:04 Ende Mash-Out

16:14 Gespült mit 12 l Wasser @ 78 °C; Beginn Aufheizen auf Kochtemperatur

16:30 Malzrohr entnommen. Pre-Boil: SG=1.045, 64 l; Ausbeute: 76 %

16:55 Würze kocht

16:57 Spiralkühler in die Würze gestellt und Schläuche angeschlossen

17:10 Kochen beendet -- Wasser marsch. Pumpen schalten sich bei Erreichen von
          86 °C ein.

17:22 Zieltemperatur von 35 °C erreicht -- Wasser aus und Spiralkühler entfernt.

17:25 1 P. Lallemand Sour Pitch gepitcht (https://www.lallemandbrewing.com/docs/products/tds/TDS_WILDBREW_SOURPITCH_ENGLISH_DIGITAL.pdf)
Best practices: https://www.lallemandbrewing.com/docs/products/bp/BEST-PRACTICES_KETTLESOUR_DIGITAL.pdf).
          Die Menge reicht eigentlich für ca. 100 l Würze -- wir rechnen damit, dass
          die Würze schnell sauer wird. Alufolie über den Kessel gelegt und Deckel
          drauf.

18:45 Einmal kurz die Pumpen laufen lassen, um die Würze zu homogenisieren.

22.04.2020

09:15 Pumpen eingeschaltet -- daraufhin änderte sich die Temperaturanzeige auf
          37 °C. Gesampelt -- pH≈3, Würze schmeckt leicht sauer.

17:55 Aufheizen zum Kochen -- pH liegt immer noch bei ca. 3, aber die Würze
          schmeckt saurer.

19:25 Würze kocht

19:55 Bitterhopfen hinzugegeben

20:30 Hefenahrung und SuperMoss hinzugegeben

20:40 Spiralkühler in den Braukessel gestellt

20:55 Wasser marsch!

20:56 Pumpen an ab 85 °C

21:08 27 °C erreicht -- Pumpen aus, damit sich noch etwas Trub absetzen kann

21:10 22 °C -- Wasser aus. Warten, dass sich Trub absetzt.

21:20 Beginn Abfüllung

21:28 Fertig abgefüllt, ca. 47 l in Gärfass #1

21:47 Fertig belüftet (2 Min. mit ca. 1 l O2/Min.) und gepitcht (2x Lallemand Belle
          Saison. Hefe liegt auf dem festen Schaum, daher mit Löffel leicht
          untergerührt (mit rehydrierter Hefe wäre das nicht passiert...)

Garung

22.04. 21:50 T ca. 23 °C, Heizung im Gärzimmer ebenso. Lassen Gärtemperatur
                     frei ansteigen.


23.04. 15:40 1 Plopp/1,5 Sek.  

24.04. 14:00 Hauptgärung ist schon vorüber -- man sieht noch Schaumreste am
                     Gärfassrand (innen). ca 1 Plopp/Sek.

25.04. 16:20 Ca. 1 Plopp/2 Sek.

17.05. Umfüllung mit Heber in Carboy #1 und #2. SG: 1,005 -- da ist nicht mehr
           viel für Brett übrig...
           1 Röhrchen WLP650 (Brettanomyces bruxellensis) -> #1
           1 Röhrchen WLP650 (Brettanomyces lambicus) -> #2
           Es ist etwas zu viel Bier in den Carboys, daher mit Pipette etwas Bier
           entnommen.

Tasting Reviews
print logprint default Output to Beer XML
More BrewBlogs
Pumpkin Ale Sep 26, 2020
Gose Sep 4, 2020
Heldige Hans 2020/3 Jul 31, 2020
Heldige Hans 2020/2 Jul 28, 2020
Cider Jul 23, 2020
Blonde Jul 11, 2020
Gose May 30, 2020
Heldige Hans 2020/1 May 3, 2020
<< <  More  [1] 2 3 4 5 > >>