Weizen 2017/2
Specifics
General Information
Method: All Grain
Scale Recipe
Enter desired final yield (volume):
 liters  
Reference
Malts and Grains
Adjuncts
0.50 kilograms Rice Hulls  
Non-Fermentables
7 g Yeast Nutrient @ 15 minutes  
10 g Super Moss @ 22 minutes  
Reference
Hops
Boil
Total Boil Time: 90 minutes
Procedure

Hefe
3,5 l Hefestarter angesetzt mit 2 Tütchen WLP300 (Prod.-datum: 18.07.2017) am 23.08.2017 abends (21:00 h) angesetzt und bei Raumtemperatur im Keller bis zum 24.08.2017 abends (21:30 h) rühren lassen. Danach in den Kühlschrank gestellt.

Maischeschema
Einmaischen: 37 °C
15 min @ 44 °C
  5 min @ 55 °C
45 min @ 63 °C
30 min @ 72 °C
10 min @ 78 °C

Brautag

Am Vortag: Malzmühle justiert - etwas enger eingestellt. Malz geschrotet -- deutlich feiner als vorher (daher auch 500g Rice Hulls verwendet). Wasser eingefüllt.

Braumeister am Brautag morgens eingeschaltet.

16:01 Eingemaischt; Programmstart, Aufheizen zur 1. Rast

16:09 Beginn 1. Rast. Flüssiger Teil der Maische ist sehr milchig.

16:38 Beginn 2. Rast

16:54 Beginn 3. Rast

17:15 PP; gerührt. Maische schön locker

17:55 Beginn 4. Rast

18:32 Beginn mash-out

18:42 Maischen beendet; Malzrohr hoch, Beginn Aufheizen auf Kochtemperatur

19:07 Gespült mit 2x 6 l Wasser @ 78 °C

19:25 Malzrohr entfernt

19:33 Würze kocht

20:00 Bitterhopfen hinzugegeben

20:10 Schönes rolling boil bisher

20:39 10 g SuperMoss, aufgelöst in warmem Wasser, hinzugegeben

20:41 Hefenahrung hinzugegeben

20:56 Pumpe an zum Desinfizieren der Schläuche

21:00 Kochen beendet

21:11 Wasser marsch durch den Plattenkühler

21:59 Fertig abgefüllt in Gärfass #2, gepitcht und 2 min. mit 1.l O2/min. belüftet.
          OG: 1.053

00:18 Alles sauber und weggeräumt

Gärung

25.08. 22:15 Starttemperatur: 17,5 °C. Thermostat auf 17 °C

26.08. 10:00 Gelegentliches Ploppen, 17,2 °C
           12:55 Regelmäßiges Ploppen alle 1-2 Sek.; ca. 5 cm Hefe auf dem Bier
           22:30 Etwas Hefe steht im Gärspund. Gärfass geöffnet, Gärspund
                     gereinigt und den Deckel locker aufgelegt. T=17,3 °C

27.08. 10:00 Hefegeruch liegt im ganzen Haus. Hefe ist übergelaufen -
                     Gärschrank muss gereinigt werden.

29.08. 07:30 Hefe hat sich zurückgezogen, Fass wieder fest verschlossen

31.08. 07:15 Erneuter Hefegeruch im Haus. Hefe durch Gärspund auf den
                     Deckel gelaufen. Fass geöffnet, Deckel locker aufgelegt. Deckel
                     und Gärspund ausgetauscht.

01.09. 15:50 Hefe hat sich wieder zurückgezogen; Gärfass wieder fest
                     verschlossen.

05.09. 16:45 SG: ca. 1.009 - war wegen Schaum nicht gut ablesbar.
                     Leicht süßlich, brotig, deutlicher Hefegeruch, etwas Banane, etwas
                     Zitrus.
                     Thermostat auf 20 °C eingestellt

06.09. 07:00 T=20,0 °C

Abfüllung

14.09. Angefüllt in Keg #8 und #27, zusammen mit ca. 120 ml Zuckerlake. Dazu
           2x 2-l-Flaschen und 12 Ahornberger Fl.

Tasting Reviews
print logprint default Output to Beer XML
More BrewBlogs
Schwarzwälder Kirsch Nov 30, 2018
Weizen Nov 9, 2018
Tres Leches Nov 2, 2018
Tandembryggeriets Jul... Oct 26, 2018
Dark Mild Oct 12, 2018
Two Cyclists Sep 21, 2018
Heldige Hans Sep 7, 2018
Berliner Weiße Aug 7, 2018
<< <  More  [1] 2 3 4 5 > >>