Two Cyclists
Specifics
General Information
Method: All Grain
Scale Recipe
Enter desired final yield (volume):
 liters  
Extract
0.45 kilograms DME - Light 3.1% of grist
0.45 kilograms Total Extract Weight 3.1% of grist
Reference
Malts and Grains
12.80 kilograms 88.6% of grist
0.48 kilograms 3.3% of grist
0.23 kilograms 1.6% of grist
0.48 kilograms 3.3% of grist
13.99 kilograms 96.9% of grist
Adjuncts
0.72 kilograms Demerara Sugar  
Non-Fermentables
7 g Yeast Nutrient @ 15 minutes  
10 g Super Moss @ 15 minutes  
Reference
Hops
74.00 grams 16.4% Pellets @ 60 minutes
Type: Bittering
Use: Boil
1213.6 AAUs
56.00 grams 13.2% Pellets @ 60 minutes
Type: Bittering
Use: Boil
739.2 AAUs
28.50 grams 23.5% Pellets @ 0 minutes
Type: Bittering and Aroma
Use: Boil
669.8 AAUs
100.00 grams 24.8% Pellets @ 0 minutes
Type: Aroma
Use: Boil
2480 AAUs
80.00 grams 8.4% Pellets @ 0 minutes
Type: Aroma
Use: Boil
672 AAUs
46.00 grams 25.3% Pellets
Type: Aroma
Use: Dry Hop
672 AAUs
66.00 grams 8.4% Pellets
Type: Aroma
Use: Dry Hop
554.4 AAUs
38.00 grams 24.8% Pellets
Type: Aroma
Use: Dry Hop
942.4 AAUs
488.50 grams Total Hop Weight 8435.2 AAUs
Boil
Total Boil Time: 90 minutes
Reference
Yeast
Name: California Ale
Manufacturer: White Labs
Product ID: WLP001
Type: Ale
Flocculation: High
Attenuation: 76%
Temperature Range: 20–23°C
Procedure

Hefe
Verwenden Slurry aus 2018/9 (Heldige Hans, APA), ca. 1 l (sedimentiert nach 21 Std.)

Maischeschema
Einmaischen @ 50 °C
1. Rast 90 Min. @ 62 °C
2. Rast 15 Min. @ 67 °C
Mash-out 10 Min. @ 78 °C

20.09. Malz geschrotet, Braumeister mit 60 l Wasser befüllt; T=15 °C

Brautag

07:20 Aufheizen auf Einmaischtemperatur, T=17 °C

16:13 Eingemaischt und Beginn Aufheizen auf 62 °C. Da die Malzmenge mit 14 kg
          recht groß ist, haben wir vor dem Einmaischen 5 l Wasser abgezapft und
          diese nach dem Einmaischen wieder hinzugefügt. 14 kg passen locker :-)

16:29 Beginn 1. Rast

16:50 PP; gerührt. Maische nicht so hart wie befürchtet, aber recht fest. Nach
          dem Fortsetzen des Maischeprogramms wurde wieder Würze durch die
          rechte Pumpe von innen nach außen gedrückt, also entgegen der
          Pumprichtung der rechten Pumpe. Dadurch eingeschränkte Zirkulation.

17:30 SG: 1.052

17:54 PP: gerührt. Maische locker.

18:05 Ende 1. Rast

18:16 Beginn 2. Rast

18:31 Ende 2. Rast

18:45 Beginn Mash-out

18:55 Mash-out eigentlich beendet, aber das Spülwasser ist noch nicht heiß
          genug, daher weiter manuell bei 78 °C

19:10 Malzrohr hoch. Gespült mit 10 l Wasser @ 80 °C, da SG niedriger als
          erwartet
          (sonst wären es 14 l gewesen)

19:44 Malzrohr entfernt. Pre-boil: 33 mm > 55 l, SG=1.055; Ausbeute: 75,5 %
          Wg. zu geringem SG 454 g Briess Pilsen light DME hinzugefügt -->
          SG=1.065 (was eigentlich etwas hoch ist bei so wenig hinzugefügtem
          DME)

20:07 Würze kocht

20:40 Bitterhopfen hinzugegeben

20:55 739 g Demererazucker hinzugegeben (sollten eigentlich nur 720 g sein...)

21:10 Alle Schläuche, Kühler etc. aufgebaut

21:23 Hefenahrung und SuperMoss hinzugegeben

21:27 Whirlpool an

21:37 Kochen beendet; Wasser marsch!

21:42 Wasser stopp -- T=67 °C (am Inline-Thermometer hinter Kühler) --
          Whirlpool-Hopfen rein. Interessanterweise
          scheinen die Kryopellets eher in der Würze zu schwimmen als sich in
          einem Konus am Boden zu sammeln. Dadurch zeigt auch das
          Thermometer vom Braumeister halbwegs realistische Temperaturen an.

22:05 T=62 °C -- Heizung im Braumeister an

22:11 T= 65 °C -- Heizung im Braumeister aus

22:12 Wasser marsch

22:45 Fertig abgefüllt - ca. 43 l. OG=1.074. Etwas Würze zur Hefe in den
          Erlenmeyerkolben gegeben.

23:02 5,5 l Trub aus Braumeister

23:15 Hefe schäumt aus dem Erlenmeyerkolben

23:58 ZKT: 1,5 l Trub abgelassen. Hefe gepitcht. Belüftet mit ca. 1 l O2/Min. für 2
          Min. Ca. 43 l, T=18,6 °C

01:17 Alles sauber

Gärung

22.09. 00:00 Starttemperatur 18,6 °C, Thermostat auf 18,0 °C
           07:13 Noch einmal belüftet mit ca. 1 l O2/Min. für 2 Min.
           14:30 1 Plopp/5 Sek.
           21:00 1 Plopp/2 Sek.

23.09. 13:30 1 Plopp/Sek.

24.09. 19:00 1 Plopp/2 Sek.; Thermostat auf 18,5 °C

25.09. 18:00 1 Plopp/2 Sek.;

26.09. 07:10 1 Plopp/3 Sek.; Thermostat auf 19,0 °C
           17:15 1 Plopp/3 Sek.

27.09. 07:40 1 Plopp/6 Sek.; Thermostat auf 19,5 °C
           16:50 1 Plopp/15 Sek.; Thermostat auf 20,0 °C

28.09. 07:20 Trockenhopfen hinzugefügt. Noch Schaum auf dem Bier. 10 g
                     weniger Centennial als eigentlich vorgesehen (Tüte war leer), dafür
                     8 g mehr Columbus Cryo genommen (Tüte geleert...). 
           08:00 1 Plopp/5 Sek.; Thermostat auf 20,5 °C. CO2 entweicht wieder
                     vermehrt aufgrund der Hopfengabe
           18:15 1 Plopp/29 Sek.; Thermostat auf 21,0 °C

30.09. 13:00 Probe: SG=1.012, sehr hefig. Scharfer Geschmack vom Alkohol

02.10. 20:00 Probe: SG=1.012 -- cold crash eingeleitet. CO2 an ZKT
                     angeschlossen, um Unterdruck durch Abkühlen des Bieres
                     auszugleichen.

07.10. 13:30 T=2 °C -- Abfüllung. Keg #16 und #20, sowie 6 l in 0,5-l-Fl.

Tasting Reviews
print logprint default Output to Beer XML
More BrewBlogs
Schwarzwälder Kirsch Nov 30, 2018
Weizen Nov 9, 2018
Tres Leches Nov 2, 2018
Tandembryggeriets Jul... Oct 26, 2018
Dark Mild Oct 12, 2018
Two Cyclists Sep 21, 2018
Heldige Hans Sep 7, 2018
Berliner Weiße Aug 7, 2018
<< <  More  [1] 2 3 4 5 > >>
Brew Status
American "Red X&...Bottled
BarleywineBottled
Berliner WeißeBottled
Berliner WeißeBottled
Brown AleBottled
Brown Honey AleBottled
Double PlumBottled
English Pale AleBottled
Klostergården St. Nic...Bottled
Klostergården St. Nic...Bottled
Nieuw Dubbel 2016/1Bottled
Saison RougeBottled
Session APA (Barleywi...Bottled
Smoked StoutBottled
Stout Stout (Sweet Cr...Bottled
Stout Stout (Sweet Cr...Bottled
Berliner WeißeConditioning
BlondeConditioning
Dark MildConditioning
Flanders RedConditioning
Quick & Dirty Fla...Conditioning
Tandembryggeriets Jul...Conditioning
Tres LechesConditioning
TripelConditioning
Two CyclistsConditioning