Quadrupel
Specifics
General Information
Method: All Grain

Style profile: 

   https:/byo.com/article/style-profile-style-profile-6/

   https://byo.com/article/belgian-dark-strong-ale-a-quad-by-any-other-name/

Malzmischung: Eigentlich 1 kg Special B; hatten nicht mehr genügend, daher mit Special X und CARAAROMA aufgefüllt.

Scale Recipe
Enter desired final yield (volume):
 liters  
Reference
Malts and Grains
10.00 kilograms 74.1% of grist
1.50 kilograms 11.1% of grist
0.50 kilograms 3.7% of grist
0.50 kilograms 3.7% of grist
0.20 kilograms 1.5% of grist
0.42 kilograms 3.1% of grist
0.39 kilograms 2.9% of grist
13.50 kilograms 100% of grist
Adjuncts
0.50 kilograms Brewferm Candy Syrup  
1.00 kilograms Beet Sugar  
Reference
Hops
Boil
Total Boil Time: 90 minutes
Reference
Yeast
Name: Abbey Ale
Manufacturer: White Labs
Product ID: WLP530
Type: Ale
Flocculation: Medium
Attenuation: 75%
Temperature Range: 19–22°C
Procedure

Hefe
WLP530, Slurry vom letzten Batch (Dubbel)

Maischeschema
Einmaischen @ 50 °C
1. Rast 90 Min. @ 65 °C
Mash-out 10 Min. @ 78 °C

Brautag

11:50 Braumeister mit 45 l Brauwasser @ 10 °C befüllt

11:53 Beginn Aufheizen auf Einmaischtemperatur

12:47 Eingemaischt -- die obere Malzschicht ist sehr trocken. So gut es ging
          durchgerührt. Beginn Aufheizen auf 65 °C

13:00 PP; gerührt. Malz gut kompaktiert, aber keine trockenen Stellen/Klumpen
          entdeckt.

13:14 Beginn 1. Rast

13:53 Würze wird unter dem Malzrohr hindurchgedrückt und zirkuliert nicht mehr.
          Daher auf "manuell" umgeschaltet. Gut gerührt, Malz von unten nach oben
          gerührt usw.

14:30 Beginnen, mit Hilfe der Pumpe Würze aus Hahn abzuzapfen und oben auf's
          Malzrohr zu pumpen, um ein gewisse Zirkulation zu bekommen.

14:45 Ende 1. Rast -- Beginm Aufheizen zum Mash-out

15:00 78 °C angeblich erreicht, aber es ist wohl zu erwarten, dass das Malz im
          Malzrohr noch nicht diese Temperatur erreicht hat.

15:10 SG: 1,073R/1,07H

15:30 Malzrohr hoch. Weiter Würze zirkuliert; läuft nur langsam durch, so dass
          wir die Pumpe nicht kontinuierlich laufen lassen können.

16:15 Gespült mit 10 l Wasser @ 78 °C

16:38 Thermostat auf 101 °C

17:13 Pre-boil: aufgefüllt auf 45 l (bei 92 °C). SG: 1,072R -- Ausbeute: 79 %

17:20 Würze kocht

17:33 1 kg weißen Kandis hinzugegeben

18:30 0,5 l dunklen Kandissirup hinzugegeben (Brewferm 180-220 EBC)

18:38 Beginn Whirlpool

18:50 Hefe aus Kühlschrank geholt und Überstand dekantiert. Kochen beendet --
          Wasser marsch!

19:00 Beginn Abfüllung. Ca. 1,5 l Würze zur Hefe gegeben.

19:11 Fertig abgefüllt. Z.Zt. knapp 9 gal im ZKT. OG: 1,092

20:45 Ca. 1,4 l Trub abgelassen. Würze mit O2 belüftet für ~2 Min. Hefe gepitcht.
          Etwas über 9 gal im ZKT. T=19,5 °C

00:28 Alles sauber :-)

Gärung

02.11. 20:45 T=19,5 °C, Thermostat auf 19,5 °C. Kühlung nicht eingestöpselt.

03.11. 02:05 1 Plopp/25 Sek.
           12:25 1 Plopp/Sek., T=20,9 °C
           15:50 >1 Plopp/Sek., T=21,8 °C
           23:00 kontinuierliches Polppen. T=24,0 °C. Thermostat auf 24 °C, Kühlung
                     eingestöpselt

04.11. 07:20 1 Plopp/Sek., T=24,2 °C
           17:15 1 Plopp/1,5 Sek., T=23,6 °C

05.11. 07:15 1 Plopp/3 Sek., T=23,9 °C. Starker Fruchtestergeruch im
                     Gärschrank.

10.11.19:40 1 Plopp/10 Sek.

17.11. Gesamplet: SG=1,011 @ 24 °C --> 1,012

Tasting Reviews
print logprint default Output to Beer XML
More BrewBlogs
Pumpkin Ale Sep 26, 2020
Gose Sep 4, 2020
Heldige Hans 2020/3 Jul 31, 2020
Heldige Hans 2020/2 Jul 28, 2020
Cider Jul 23, 2020
Blonde Jul 11, 2020
Gose May 30, 2020
Heldige Hans 2020/1 May 3, 2020
<< <  More  [1] 2 3 4 5 > >>